HeuteWochenendekompl. Programm

Start

Heute im Programm:

ab 29. September im Kino: DIE SCHULE DER MAGISCHEN TIERE 2

Die Schule der magischen Tiere 2
Theaterspaß an der Schule der Magischen Tiere: Die Schüler wollen zum Schuljubiläum ein Musical aufführen. Enden die Proben im Chaos oder zieht die Klasse an einem Strang? Und: Was hat es mit den seltsamen Löchern auf dem Schulgelände auf sich? Mit Hilfe der magischen Tiere lernen die Kinder, worauf es ankommt: Teamwork.

Alle Infos, Trailer & Tickets:

02.11.2022 - Lesung: VERSTECKT IM SCHWARZWALD von Michael Paul

Buchladen in der Alten Post in Zusammenarbeit mit dem Krone-Theater

Der Lahrer Schriftsteller Michael Paul liest aus seinem neuen Roman. Dieser spielt in der Ortenau, im Winter 1944 im Schwarzwald, in Nordrach, im Kinzigtal und in Triberg. Michael Paul bietet mit seinen Lesungen mehr als nur einen Textauszug zum Zuhören. Mit Bilder, Videos, Berichten zum Schreiben und seiner Recherche liefert er erneut einen abwechslungsreichen, spannenden und informativen Rahmen zu seinem Roman. Er berichtet über Hintergründe, die so kaum jemandem in der Region bekannt sein dürften. Wie bei seinen vorherigen Romanen spielt die fiktive Handlung wieder auf Basis wahrer Begebenheiten und an realen Spielorten.

Ausgangspunkt des spannenden Romans ist das Lebensbornheim "Schwarzwald" in Nordrach. Als das sechsjährige Mädchen Alma dort ankommt. beginnt für die Kinderschwester Marie Heumann schon bald ein Kampf um Leben und Tod. Mit dem polnischen Zwangsarbeiter Pawel beleuchtet Paul gleichzeitig eine zweite Perspektive. Zwangsarbeiter waren im Schwarzwald in der Zeit, als die meisten Männer im Krieg waren, für viele Höfe und Betriebe unabdingbar. Deren Schicksal bewegt bis heute. Mit viel schwarzwälder Lokalkolorit lässt Paul seine Leserschaft wieder ein spanndes Abenteuer miterleben und verführt so auch wieder Leser, die ansonsten eher vor Romanen aus dieser Zeit zurückschrecken, mit einem emotionalen Abenteuer. Dabei ist "Versteckt" im Buchtitel geschickt doppeldeutig gewählt. Versteckt hat sich im letzten Kriegswinter auch Reichsführer SS Heinrich Himmler mitsamt seinem Sonderzug als Hauptquartier für acht Wochen in Triberg. Perfekt zwischen Tunneln geschützt, sollte er die zusammenbrechende Westfront stärken. Ein Umstand, den heute im Schwarzwald nur wenige kennen. Um und in dem Zug kommt es zum großen Finale des Romans.